Aktionen

IEC 61482-2 - Störlichtbogenschutz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Arbeitsschutz Wiki

Zeile 74: Zeile 74:
 
[[Category:Schutzkleidung]]
 
[[Category:Schutzkleidung]]
 
{{#seo:
 
{{#seo:
|title=IEC 61482-2 - Störlichtbogenschutz ⚠️
+
|title=DIN EN 61482 / IEC 61482-2 - Störlichtbogenschutz ⚠️PSA
|description=Das Arbeiten unter Spannung erfordert spezielle Störlichtbogenschutzkleidung. Anforderungen und Testverfahren sind hier beschrieben.
+
|description=Arbeiten unter Spannung mit Störlichtbogenschutzkleidung. Anforderungen und Testverfahren: PSA schützt bei einem Störlichtbogen Unfall.
 
|keywords=iec 61482, iec 61482-2, iec 61482-2 klasse 1, iec 61482-2 klasse 2, iec 61482-2 apc 1, iec 61482-2 apc 2, iec 61482-2 norm, en 61482, störlichtbogen
 
|keywords=iec 61482, iec 61482-2, iec 61482-2 klasse 1, iec 61482-2 klasse 2, iec 61482-2 apc 1, iec 61482-2 apc 2, iec 61482-2 norm, en 61482, störlichtbogen
 
|type=website
 
|type=website

Version vom 10. Juni 2021, 07:38 Uhr

IEC 61482-2
Risikokategorie: 2
Anwendungsbereiche:
  • Energie
  • Stadtwerke
  • Elektriker
  • Netzausbau
  • Stromerzeugung
Siehe auch:
Verweise:
Hierbei handelt es sich um ein verkürzte Zusammenfassung einer verbindlichen Norm aus dem Arbeitsschutz oder Gesundheitsschutz. Dieser Beitrag hat nicht den Anspruch die in der Norm definierten Anforderungen vollständig wiederzugeben. Auch kann keine Gewähr für die Aktualität der Informationen gegeben werden.
Wie jeder Artikel in diesem Wiki entstand auch dieser Beitrag ohne direkte redaktionelle Begleitung und Kontrolle. Jeder nicht geschützte Inhalt kann durch angemeldete Benutzer verändert werden. Das Arbeitsschutz-Wiki übernimmt daher keinerlei Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit. Für weitere Infos siehe auch Arbeitsschutz_Wiki:Über_Arbeitsschutz_Wiki.


Bekleidung, die den Anforderungen dieser Norm genügt, schützt den Träger vor der thermischen Auswirkung eines definierten elektrischen Störlichtbogens und verhindert das Weiterbrennen. Der aus dem Störlichtbogen resultierende Feuerball (Flammen, Hitzestrahlung und heiße, teilweise glühende Metallspritzer) wirkt zwar explosionsartig nur kurz (0,5 s), kann aber sehr energiereich sein. Die Flammtemperatur kann dabei 9000 °C erreichen.

Die Auswirkungen eines Störlichtbogen sind verheerend. Sie ist ein Störlichtbogen Unfall sehr vielfältig und umfasst deutlich mehr als die offensichtlichen thermischen Wirkungen. So kann bei einem Störlichtbogen auch ein elektrischer Schlag erfolgen. Die Schall- und UV-Belastung ist ebenfalls sehr hoch. Außerdem geht mit einem solchen Vorfall auch häufig eine anschließende psychische Belastung einher. Der IEC 61482-2 Standard konzentriert sich auf die thermischen Gefahren. So handhabt es dieser Wiki Eintrag ebenfalls.
Bei Störlichtbogenschutz handelt sich um die Risikokategorie 3

Testverfahren

Die Schutzeignung von Störlichtbogenschutzbekleidung wird mit Hilfe von zwei Verfahren getestet.

Vergleich der Testverfahren

Beide Verfahren unterscheiden sich stark. Hier eine Gegenüberstellung. Details zu den beiden Verfahren auf den jweiligen Wiki-Seiten

Kriterium IEC 61482-1-1 IEC 61482-1-2
Prüfaufbau Langer offener Lichtbogen Prüflichtbogen im Gehäuse
Prüfenergie Schrittweise verändert durch Einstellung
der Lichtbogendauer bei konstantem Prüfstrom
Konstant, zwei mögliche Werte (Klassen)
Wärmeübertragung Alle Richtungen: hauptsächlich Strahlung Gerichtet:

Strahlung, Konvektion, Metallspritzer

Prüfergebnis Lichtbogenkennwert (APTV oder EBT50) Störlichbogenschutzklasse (oder auch APC)
Aufbau Aufbau des Prüfverfahrens nach IEC 61482-1-1 - Arc-Rating - IEC 61482-2 - Störlichtbogenschutz. Die Grafik zeigt die Anordnung der Prüflinge um den elektrischen Störlichtbogen. Die Elektroden sind vertikal angebracht. Zeigt den Prüfaufbau nach IEC 61482-1-2 Box Test. Dieser Test wird für die Zertifizierung von Schutzkleidung nach IEC 61482-2 verwendet. Beschreibung: ein Kurzschluss wird in einer Gipsbox gezündet. Die Box ist in Richtung des zu prüfenden Materials geöffnet. Es findet ein Beschuss statt. Die Einwirkende Energie wird hinter dem Prüfling mit zwei Kalorimetern gemessen.

Zwar wird bei beiden Verfahren die Einwirkenergie mit Hilfe von Kalorimetern bewertet, aber ansonsten unterscheiden sich die Verfahren stark. So ist auch das Prüfergebnis ein vollkommen anderes. Bekleidung, die nach Box-Test getestet worden ist, wird in zwei Störlichbogenschutzklassen eingeteilt. Bekleidung, die nach dem Arc-Rating Verfahren getestet worden ist weißt nachher einen APTV - Wert aus. Sowohl für die Klasse als auch für den APTV - Wert gilt: je höher umso widerstandsfähiger ist die Bekleidung.

Umrechnung Störlichtbogenklasse / APTV

Beschreibung eines Störlichtbogens

Ein "Stör"-lichtbogen ist immer ein nicht beabsichtigtes Ereignis in einer elektrischen Anlage. Er kann durch einen technischen oder aber auch durch einen menschlichen Fehler entstehen. Letzteres ist der deutlich wahrscheinlichere Fall. Der Störlichtbogen kann ein Kurzschluss sein. Er kann aber genau so bei üblichen Schaltvorgängen entstehen, wenn im Vorfeld notwendigen Vorkehrungen nicht getroffen worden sind. Im Niederspannungsbereich wird der Störlichtbogen häufig durch einen Kurzschluss ausgelöst. Im Hochspannungsbereich kann es schon reichen, dass ein gewisser Abstand unterschritten wird

Auswirkungen auf den Menschen

Irritationen

Hin und wieder wird der Störlichtbogenschutz mit Elektrisch isolierender Schutzkleidung verwechselt. Die Störlichtbogen PSA hat jedoch keine isolierende Eigenschaften. Sie schützt also nicht vor dem Stromschlag, sondern vor der Energie (Hitze, Flamme, Explosion), die sich in dem Moment entlädt, wenn es zu einem Störlichtbogen (Kurzschluss) kommt. Häufig genügt die Störlichtbogen Schutzkleidung auch den Anforderungen der EN 1149 - Antistatische Schutzkleidung. Auch dies ist nicht zu verwechseln mit isolierenden Eigenschaften.

Historie

Häufig sieht man noch das "alte" Störlichtbogen Piktogramm:

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Arbeitsschutz Wiki. Durch die Nutzung von Arbeitsschutz Wiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.